Anschlussbahn Traisental

Seit 1. April 2012 betreibt die Kleinregion Traisen-Gölsental über die Traisen-Gölsental Regionalenwticklungs GmbH die Infrastruktur der ehemaligen ÖBB Bahnstrecke Freiland – St. Aegyd/Nw. als Anschlussbahn für den Güterverkehr und beschränkt öffentlichen Verkehr (Sonderfahrten).
Mit der Übernahme der Bahnstrecke konnte die Einstellung des Schienenverkehrs verhindert und jährlich ca. 4.000 LKW-Fahrten durch die Gemeinden der Region sowie ca. 1.000 to C0² vermieden werden.

Streckenverlauf