Erste Sitzung des Kernteams zur Regionalen Agenda 21 Traisen-Gölsental

Artikel von Pleyer Manuela | Aktuelles,News zur Regionalen Agenda | Dienstag 5 Juni 2018 08:53

Das Pilotprojekt „Regionale Agenda 21 Traisen-Gölsental“ bietet den Menschen in der Kleinregion die Möglichkeit ihre Ideen und Projekte für eine nachhaltige Entwicklung der Region umzusetzen. Beim Zukunftsforum, am 18.6.2018, ab 18 Uhr im Saal der Stadtgemeinde Lilienfeld, Dörflstraße 4 werden die Menschen und Ideen der Region zusammengebracht. Das Ziel ist, eine große Vielfalt an unterschiedlichen Projekten umzusetzen. Das Kernteam zur Regionalen Agenda arbeitete am Mittwoch, den 30.5.2018, an möglichen Themen für das Zukunftsforum. Dabei geht es beispielsweise um „Zukunftsfähige Mobilität und Umwelt“, „Regionale Wirtschaft“, „Vernetzte Bildungseinrichtungen“, Regionale Identität und Kultur“ oder auch darum die Konsumgesellschaft neu zu denken.

Alle Infos zur Regionalen Agenda 21 Traisen-Gölsental auch in der
ZuZu-App (in allen gängigen App-Stores).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Erste Sitzung „Kernteam Regionale Agenda 21 Traisen-Gölsental“, am 30.5.2018 in Lilienfeld
v.l.n.r Wolfgang Labenbacher (Bürgermeister Lilienfeld), Philip Krassnitzer, Margot Dietl, Inge
Brandtner, Roland Beck, Traudl Wolfschwenger, Thomas Schweiger, Silvia Panzenböck, Manfred
Krcmar, Veronika Wagner-Pesendorfer, Magdalena Resch, Tatjana Tupy, Markus Leopold, René
Vonwald

Postkarten der Regionalen Agenda 21 auf der WISA-Messe

Artikel von Beck Roland | News zur Regionalen Agenda | Dienstag 17 April 2018 08:59

… natürlich war unsere Postkartenaktion auch beim Auftritt der Region auf der WISA-Messe vertreten:

Start der Regionalen Agenda: Steuerungsgruppe vom 21. März

Artikel von Beck Roland | Aktuelles,News zur Regionalen Agenda | Freitag 23 März 2018 09:41

Die erste Regionale Agenda 21 in Niederösterreich ist gestartet!

Die Bürgermeister der Region haben gemeinsam mit den Beratern von Fa. Stadtland und der Vertreteterin des Amtes der NÖ Landesregierung DI Alexandra Schlichting den Prozess in der Region Traisen-Gölsental gestartet. Mindestens ein Jahr lang werden sich die Bevölkerung und die Vertreter der Gemeinden mit der Zukunft des Region auseinandersetzten und die Zukunfstgeschichte für die nächsten zehn Jahre schreiben.

Obmann Bgm. Kaiser: „Viele der großen Herausforderungen kann man nur gemeinsam als Region und in der Zusammenarbeit bewältigen, dazu ist es wichtig die Bevölkerung einzubinden um die Planungen für die kommenden zehn Jahre zu erstellen.“

 

Kleinregionsmanager Ing. Mag. (FH) Roland Beck: „Mit der Verknüpfung des kleinregionalen Rahmenkonzeptes mit der „Regionalen Agenda 21“ gehen wir einen neuen Weg in Niederösterreich. Wir sind stolz und dankbar für diese Möglichkeit welche uns durch die Unterstützung des Landes Niederösterreich ermöglicht wird. So ist die optimale Einbindung und Abstimmung mit der Bevölkerung sichergestellt.“