Arbeitsgruppe Öffentlicher Verkehr

Artikel von Pleyer Manuela | Aktuelles,Pressemeldungen | Montag 13 November 2017 09:32

Das Thema Öffentlicher Verkehr ist für die Gemeinden und deren Einwohner ein besonders wichtiges Thema. Die Kleinregion Traisen-Gölsental als gemeindeübergreifende Drehscheibe, hat deshalb aufgrund der anstehenden Neuausschreibung aller Buslinien in der Region Traisen-Gölsental zu einem Workshop geladen. Geladen waren alle Bürgermeister sowie die Mobilitätsbeauftragten der Gemeinden. Nach der Begrüßung durch den Kleinregionsobmann Bgm. Kaiser, stellte der Kleinregionsmanager Ing. Mag. (FH) Roland Beck die Bedeutung der kommenden Ausschreibung in den Vordergrund: „ Es werden durch den Verkehrsverbund Ostregion alle Buslinien unserer Region für die nächsten zehn Jahre neu ausgeschrieben. Aus den Erfahrungen von anderen Regionen weiß man, dass mit größeren finanziellen Einsparungen für den Verkehrsverbund zu rechnen ist. Nun gilt es, diese finanziellen Einsparungen in Form eines erweiterten Angebots an Buskursen für unsere Region, zu nutzen!“ Aus diesem Grund haben alle Gemeinden der Kleinregion den Beschluss gefasst Mobilitätsgemeinde zu werden und nutzen damit die Beratung durch das NÖ Mobilitätsmanagement, welches den Workshop konzipierte und diesen mit der Mobilitätsmanagerin DI Waltraud Wagner durchführte. Auch der anwesende Planer des Verkehrsverbundes DI Robert Oeller unterstrich die Bedeutung dieser Ausschreibung und den Zeitpunkt sich nun intensiv mit dem ÖV-Angebot auseinanderzusetzen: „Durch die Neuausschreibungen gibt es größere gestalterische Möglichkeiten für den öffentlichen Verkehr in den Regionen, deshalb ist jetzt tatsächlich der optimale Zeitpunkt, sich damit auseinanderzusetzen.“ Die anwesenden Gemeindevertreter brachten sich in drei Arbeitsgruppen intensiv ein und viele der für den Verkehrsverbund neuen Vorschläge wurden sehr positiv aufgenommen. Ein weiterer Workshop mit den Schulen der Region und möglicherweise ein Workshop mit den mitarbeiterstärksten Betrieben der Region sollen folgen. 

 

Expositur-Ausstellungen eröffnet

Artikel von Pleyer Manuela | Aktuelles,Pressemeldungen | Donnerstag 5 Oktober 2017 09:44

Kooperationsprojekt der Schülerinnen und Schüler des BG/BRG Lilienfeld mit der internationalen Kunstausstellung Mitteleuropazyklus

Passend zum Thema „Glauben/ Glaube“ der diesjährigen „Ausstellung Mitteleuropazyklus 12.0“, welche bis zum 22. Oktober im Dormitorium des Stiftes Lilienfeld zu sehen ist, haben sich die Schülerinnen und Schüler des BG/BRG Lilienfeld unter dem  Titel  „Credo“  (lat. „ich glaube“) Gedanken zu dem Thema gemacht und eigene Werke geschaffen.

Neben Werken der zehn zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstler aus Niederösterreich und Tschechien werden ab Freitag, 6. Oktober, 18 Uhr, auch die Ideen, Gedanken und Arbeiten der Jugendlichen des Gymnasiums Lilienfeld im Dormitorium des Stiftes Lilienfeld zu sehen sein.

Zudem verweisen öffentlichkeitswirksam mit einem Ausstellungsbereich im Foyer  die Bezirkshauptmannschaft Lilienfeld und das Gemeindeamt Lilienfeld auf die Präsentation der Schülerarbeiten im Stift.

 

 

WISA Messe 21. – 23. 4. 2017

Artikel von Pleyer Manuela | Aktuelles,Pressemeldungen | Dienstag 18 April 2017 08:30

Traisen-Gölsental-Halle

Ausflüge, Urlaube, Kulinarik, Wirtschaft, Kunst, Bildung und ein Gewinnspiel

So wie die Kleinregion Traisen-Gölsental für gemeindeübergreifende Zusammenarbeit steht und die Gemeinden gemeinsam für ihre Region arbeiten, so vielfältig präsentiert sich die Region auch auf der WISA-Messe in St. Pölten. In einem gemeinsamen Bereich in der nach der Region benannten Halle 6

rund um die NÖN-Bühne finden Messebesucher einen  Querschnitt der Angebote aus der Region: Köstliche Mehlspeisen vom Teichstüberl in Wilhelmsburg, Alles über das Baumstumpffräsen von Fa. Bertl, die neuesten Fahrrad-Trends bei Fa. Denk, Details über das Radverleihsystem Nextbike, welches flächendeckend entlang des Traisental-Radwegs und des Gölsental-Radwegs zur Verfügung steht, Informationen über die internationale Kunstausstellung Mitteleuropazyklus, Bodypainting-Trends, und besonders umfassende Informationen über die Ausflugsziele in der Region auf in Summe 16 Ständen. Natürlich ist die HLW Türnitz mit einem eigenen Stand vertreten, denn die Schülerinnen und Schüler betreuen alle touristischen Stände der Region im Rahmen eines Schulprojektes.

Über dieses breit angelegte Kooperationsprojekt der Kleinregion freut sich besonders der neue Obmann der Kleinregion Bgm. Alois Kaiser aus Eschenau: „Mit diesem Projekt stellt die Kleinregion nun schon seit neun Jahren das breite Betätigungsfeld der gemeindeübergreifenden Zusammenarbeit in das Schaufenster, es ist beeindruckend wie viele Kooperationspartner in dieser Zeit für dieses Projekt gewonnen werden konnten.“ (more…)

Generalversammlung Kleinregion Traisen-Gölsental

Artikel von Pleyer Manuela | Aktuelles,Aktuelles der Anschlussbahn,Pressemeldungen | Montag 31 Oktober 2016 10:23

Am 25.10.2016 fand die ordentliche Generalversammlung mit Neuwahl des Vorstandes der Kleinregion Traisen-Gölsental statt. Als Veranstaltungsort wurde die Wachtelei in Wilhelmsburg gewählt, von welcher im Zuge der Versammlung regionale Köstlichkeiten verkostet wurden. Bis auf die Vertreter einer Gemeinde waren alle zehn Gemeinden der Kleinregion anwesend. Obmann RegR. Herbert Schrittwieser begrüßte die neue Bürgermeisterin Gertraud Steinacher aus der Gemeinde Ramsau und  den neuen Bürgermeister aus Lilienfeld Wolfgang Labenbacher besonders bei deren erster Generalversammlung der Kleinregion. Im nächsten Tagesordnungspunkt stellte Kleinregionsmanager Ing. Mag. (FH) Roland Beck die Projekte der vergangenen vier Jahre vor und wagte auch einen Ausblick auf das zukünftige Projekt einer neuen gemeinsamen Regionsstrategie. Besonders ausführlich wurde das Projekt Anschlussbahn Traisental behandelt, da zur Weiterführung der Bahnstrecke Freiland-St. Aegyd/Nw. durch die Kleinregion eine eigene GmbH gegründet wurde.

Beim Tagesordnungspunkt „Wahl des neuen Vorstandes“ fand der nicht mehr kandierende Obmann RegR. Herbert Schrittwieser besonders dankende Worte für die über die Gemeinde- und Parteigrenzen  so erfolgreiche und wertschätzende Zusammenarbeit seit dem Bestehen der Kleinregion. RegR. Schrittwieser zeigte sich dankbar die wichtige Arbeit in und für die Region so lange als Obmann durchgeführt zu haben. Durch die Zurücklegung seiner Funktion als Bürgermeister der Stadt Lilienfeld, sei es aber nicht zweckmäßig ein weiteres Mal für die Funktion des Obmannes zu kandidieren.

Im Vorstand der Kleinregion sind laut Statut alle Bürgermeister der Kleinregion, unter dem Tagesordnungspunkt „Wahl des Vorstandes“ wurden in Folge folgende Personen einstimmig in Vorstandsfunktionen gewählt:

  • Obmann: Bgm. Alois Kaiser
  • Obmann Stv.: Bgm. Rudolf Ameisbichler
  • Schriftführer: Bgm. Labg. Karl Bader
  • Kassier: Bgm. Heinrich Preus
  • Kassier-Stv.: Bgm. Wolfgang Labenbacher
  • Schriftführer-Stv.: Bgm. Christian Leeb

(more…)

KULTUR IN DER FLUR

Artikel von Pleyer Manuela | Aktuelles,Pressemeldungen | Donnerstag 16 Juni 2016 09:54

Der Lehrgang zum/zur zertifizierten Kleindenkmalexperten/in des Bildungs- und Heimatwerkes, der im April in St. Pölten begonnen hat, geht in die Zielgerade. Die gemeinsame Abschlussexkursion fand am 11. Juni, nicht ohne Grund in Lilienfeld statt, ist doch das Marterlprojekt unter dem übergeordneten Begriff „Kultur in der Flur“ heuer ein Schwerpunktthema der Region Traisen-Gölsental.

Die Exkursion unter der Leitung von Dr. Franz Stürmer und der Assistenz des ortskundigen Teilnehmers Harald Schmid führte die 14 Teilnehmer/innen zu einem hochinteressanten zweieinhalb-stündigen Rundgang, bei der die „Pestsäule“, der Kalvarienberg, der hl. Christophorus und Johannes Nepomuk, sowie die Figur des hl. Bernhard besucht und besprochen wurden. (more…)

Kultur in der Flur – Das Marterl-Projekt in der Region Traisen-Gölsental startet

Artikel von Pleyer Manuela | Aktuelles,Pressemeldungen | Montag 8 Februar 2016 09:21

Marterl, Bildstöcke, Wegkreuze, Kapellen – auf Schritt und Tritt beim Wandern bemerkt oder beim Autofahren täglich links liegen gelassen: Überall in unserer Heimat prägen diese kleinen Bau- und Kunstwerke unsere Landschaft. Sie stehen als stumme Zeugen am Wegesrand und warten darauf, dass ihre Geschichten wieder gehört und gelesen werden.

Damit die Marterl und wir nicht länger warten müssen startet die Kleinregion Traisen-Gölsental nun unter dem Titel „Kultur in der Flur“ ein Projekt zur Dokumentation und Erfassung der „kleinen Schätze“. Gemeinsam mit dem Bildungs- und Heimatwerk Niederösterreich und seiner Klein- und Flurdenkmaldatenbank www.marterl.at wird es in den nächsten beiden Jahren im Traisen-Gölsental als erste Pilotregion umfangreiche Möglichkeiten für die Menschen geben, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen und sich zu informieren. (more…)

ABSAGE – aufgrund zu geringer Anmeldungen! Blick der Berge! mit Bodo Hell und Michal Hvorecky und Tanja Maljartschuk

Artikel von Pleyer Manuela | Aktuelles,Pressemeldungen | Montag 10 August 2015 09:11

Literaturwanderung zum Türnitzer Eibl
Datum: 13. September 2015, 13:00 Uhr (bei jedem Wetter)
Treffpunkt: Parkplatz Eibljet/Sommerrodlbahn Türnitz
Lesung und Diskussion: in der ehemalige Skihütte Eibl, gegen 15 Uhr
Dauer: 4 h einfache Tour (Gehzeit 2 h eine Strecke, Länge 7 km hin und zurück)

Preis: EUR 35,– (inkl. geführter Wanderung, Lesungen und regionale Jause exkl. Getränke)
Anmeldung: bei Frau Manuela Pleyer per Email: manuela.pleyer@gfbt.at und Bezahlung per Überweisung ( Konto AT59 3244 7000 0000 6098 Verwendungszweck „Literaturwanderung“ ) bis 4.9. oder Anmeldung mit Barzahlung bei Fa. Outside in Lilienfeld bis zum 11.9. zu den Öffnungszeiten (www.outside.co.at) (more…)

Via Sacra Versammlung in Schwarzau im Gebirge

Artikel von Pleyer Manuela | Aktuelles,Pressemeldungen | Montag 8 Juni 2015 08:14

Am 27. Mai fand im Hölblinghof die Jahresversammlung des Projektes Via Sacra statt. Dabei waren nicht nur die Verantwortlichen von Tourismusdestination und Kleinregion, es fanden sich viele Partner der Wirtekooperation und der Gemeinden ein. Die gesamte Kooperation umfasst mittlerweile 39 Kooperationspartner der Wirtschaft sowie einen Großteil der Gemeinden entlang der Pilgerwege und ist damit einer der erfolgreichsten in Niederösterreich. Generell konnten die Tourismusverantwortlichen über sehr positive Rückmeldungen und Zahlen rund um die Pilgerwege von Wien nach Mariazell informieren. Die Nachfrage nach Angeboten rund um die Pilgerwege ist ungebrochen hoch, was sich auch in den Zugriffszahlen der Homepage im Vergleich zu anderen Projekten zeigt. Ein besonderer Gast war Leopold Ziehaus vom Lebensministerium, welcher den Projektverantwortlichen „Rosen streute“: „Solche Kooperationen sind ganz im Sinne des Lebensministerium, da das Projekt Arbeitsplätze in den ländlichen Gebieten sichert.“ Von den Kooperationspartner kamen wieder viele Anregungen und es gab auch genügend Zeit für einen gemütlichen Ausklang. Dazu verspeisten die Teilnehmer ein extra von Bürgermeister Singraber aus Kaumberg gebackenes „Via Sacra Gebäck“.

Versammlung Via Sacra

Erfolgreiche Kooperation Kleinregion – HLW Türnitz auf der WISA-Messe

Artikel von Pleyer Manuela | Aktuelles,Pressemeldungen | Montag 20 April 2015 08:11

Wie jedes Jahr ist die Kleinregion Traisen-Gösental mit den touristischen Ständen über die Region auf der WISA-Messe in einer nach der Region benannten Halle vertreten. Dieses Jahr hatte der Auftritt eine besondere Qualität dank der Kooperation mit der HLW Türnitz. Dreißig Schülerinnen und Schüler haben alle vier Ausstellungstage die Stände der Kleinregion betreut und Werbung für die Region bei den rund 50.000 Besuchern der Messe gemacht. Dazu haben sich die Schülerinnen und Schüler zuvor intensiv mit den Themen der von ihnen zu betreuenden Stände auseinander gesetzt und sich zu Spezialisten der Region fortgebildet. Ein besonderer Fokus wurde auf die in der Region stattfindende Landesausstellung gelegt. Dazu hat die Kleinregion ein eigenes Werbemittel erstellt, welches bei der Messe zum ersten Mal zum Einsatz gekommen ist und reißenden Absatz fand. In Summe wurden ca. 10.000 Informationsmaterialien rund um die Region Traisen-Gölsental durch die Schülerinnen und Schüler an interessierte Besucher der Messe verteilt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (more…)

Traisen-Gölsental-Halle auf der WISA-Messe

Artikel von Pleyer Manuela | Aktuelles,Pressemeldungen | Donnerstag 26 März 2015 10:57

Die Vorbereitungen für den Auftritt der Kleinregion auf der WISA Messe von 16.4. bis 19.4 laufen auf Hochtouren.

Dieses Jahr präsentiert sich die Kleinregion Traisen-Gölsental in der nach ihr benannten Halle auf der WISA-Messe in St. Pölten mit elf eigenen Ständen. Die Region nutzt damit die erwarteten 50.000 Besucher um unter anderem auf die diesjährige Landesausstellung aufmerksam zu machen, welche mit einem ÖTSCHERR:REICH-Standort und gleich fünf ÖTSCHER:REICH-Stationen in der Region vertreten sein wird. (more…)

Angebote entlang der Via Sacra werden überarbeitet

Artikel von Pleyer Manuela | Aktuelles,Pressemeldungen | Donnerstag 6 November 2014 10:14

Das durch die Kleinregion Traisen-Gölsental umgesetzte und nun bereits seit Jahren durch die Tourismusdestination vermarktete Projekt Via Sacra ist ein niederösterreichisches Vorzeigeprojekt. Nur eine stetige Weiterentwicklung der Angebote rund um die Pilgerwege sichert diese Position. So trafen sich am Freitag den 31. Oktober die Verantwortlichen der Kleinregion, der Tourismusdestination und Pilgerbegleiter zur Weichenstellung für die kommende Ausrichtung der geführten Pilgerwanderungen. „Mit der Ausbildung der Pilgerbegleiter über unser Regionales Bildungswerk Voralpen haben wir vor vier Jahren den Grundstein für den Erfolg der geführten Pilgerwanderungen entlang der Via Sacra gelegt, nun gilt es dieses Angebot zu schärfen und noch besser zu vermarkten“, weiß Bürgermeisterin Petra Zeh. Gemeinsam mit den Beratern der Tourismusdestination Mostviertel werden nun die Angebote in Hinblick auf die Ergebnisse der Besprechung überarbeitet und zielgerichteter beworben.

DSCN3545
Personen am Foto: Doris Hiesberger (Mostviertel Tourismus), Roland Beck (Kleinregion), Christa Englinger (Pilgerbegleiterin), Bgm. Petra Zeh (Pilgerbegleiterin), Bgm. Herbert Schrittwieser (Kleinregion und Tourismusverband), Ernst Leitner (Fa. G&L), Clarissa Schmitz (Mostviertel Tourismus), Yvonne Simek (Mostviertel Tourismus).

Freude über Bahnsanierungen in Hohenberg mit Mehrwert für die Bevölkerung

Artikel von Pleyer Manuela | Aktuelles,Pressemeldungen | Montag 26 Mai 2014 08:57

Gleich zwei neu errichtete Bahnbauwerke an der Anschlussbahn Traisental freuen die Gemeindevertreter in Hohenberg.

Die Eisenbahnkreuzung bei Firma Brunner-Stern über welche auch der Traisental-Radweg führt wurde mit modernen BODAN-Platten neu errichtet. „Durch diese Lösung wurde die Sturzgefahr für Radfahrer stark vermindert, besonders da die Holzbedielungen durch den Schwerlastverkehr von Firma Brunner-Stern oft in schlechtem Zustand waren“, weiß Geschäftsführer Mag. (FH) Roland Beck. Ermöglicht wurde diese optimale Lösung durch die finanzielle Aufteilung der Mehrkosten. Von den Gesamtkosten von € 15.000,- werden € 10.000,- durch die Anschlussbahngesellschaft aufgebracht,      € 2.500,- durch die Marktgemeinde Hohenberg und € 2.500,- in Form von Materialen durch Firma Brunner-Stern. (more…)

Umfangreiche Sanierungsmaßnahmen auf der Anschlussbahn Traisental

Artikel von Pleyer Manuela | Aktuelles,Pressemeldungen | Freitag 18 Oktober 2013 09:26

Bis Mitte Oktober werden umfangreiche Sanierungsmaßnahmen an der durch die Kleinregion betriebenen Bahnstrecke Freiland-St. Aegyd/Nw. im Gemeindegebiet Hohenberg und Türnitz durchgeführt. „ Es werden in Summe ca. 700m Gleise neu verlegt und eine Brücke neu errichtet. Ziel dieses ersten Teils der Verbesserungsarbeiten an der Bahnstrecke ist die Hebung der Streckenklasse, damit die Lokomotiven der Baureihe 2016 die Strecke befahren können“, informiert Mag. (FH) Roland Beck der Geschäftsführer der Bahngesellschaft. Durchgeführt werden die Arbeiten durch die Firma LogServ, ein Tochterunternehmen der Voest in Linz welches sich auf Dienstleistungen im Schienenbereich spezialisiert hat. „Die Arbeiten an den Geleisen werden so durchgeführt, dass trotz der Gleisneulagen am Montag und Freitag die Züge bis Hohenberg verkehren können und ein Großteil der Transporte durchgeführt werden können“, weiß Ing. Alexander Kolar, BSc der Bauleiter von Fa. LogServ. (more…)

Unterstützung bei der Brückensanierung durch das Land Niederösterreich für die Anschlussbahn Traisental

Artikel von Pleyer Manuela | Aktuelles,Pressemeldungen | Freitag 22 Februar 2013 10:16

Eine der größten finanziellen Herausforderungen für den Betrieb der Anschlussbahn Traisental ist die Sanierung bzw. der Neubau von vier Brücken. Diese vier Brücken verhindern den Einsatz größerer Zugmaschinen in der Bedienung der Anschlussbahn und mindern damit die Rentabilität des Bahnbetriebes für das bedienende Eisenbahnverkehrsunternehmen. „Erschwerend dazugekommen ist, dass sich der Zustand einer Brücke in kurzer Zeit massiv verschlechtert hat, weshalb wir in diesem Bereich nun nur noch mit Schrittgeschwindigkeit fahren können“, informiert Mag. (FH) Roland Beck.

Um schnell zu einer Lösung zu kommen ersuchten nun die Bürgermeister der Gemeinden Hohenberg und St. Aegyd/Nw. das Land Niederösterreich um Unterstützung. Als Beiratsmitglied in der Bahngesellschaft setzte sich LAbg. Bader sofort für eine schnelle und positive Bearbeitung der Anfrage ein, wodurch innerhalb von nur zwei Arbeitstagen ein Besichtigungs- und Beratungstermin organisiert werden konnte.  „Es freut mich, dass wir so gemeinsam für dieses wichtige Projekt eine schnelle Reaktion herbeiführen konnten. Die Bahn ist eine der Lebensadern unserer Region und verdient jede Unterstützung!“, sagt LAbg Karl Bader. (more…)

Erfolgreiches erstes Jahr, arbeitsreiches Jahr 2013 für die Anschlussbahn Traisental

Artikel von Pleyer Manuela | Aktuelles,Pressemeldungen | Freitag 22 Februar 2013 09:45

Mit 1. April 2012 hat die Kleinregion Traisen-Gölsental die Bahnstrecke Freiland-St. Aegyd/Nw. von den ÖBB übernommen, nachdem diese die Bahnstrecke stilllegen wollten. Damit konnte eine Verkehrslawine in der Region von 4.000 LKW-Fahrten und 1.000to Co² jährlich vermieden werden. Diese regionale Kraftanstrengung konnte nur gemeinsam erreicht werden, wie Obmann Bürgermeister Herbert Schrittwieser berichtet: „Nachdem die gemeinsamen Gespräche aller Gemeinden der Region bei der zuständigen Frau BM Bures scheiterten, waren wir sehr dankbar als der Kleinregion die Unterstützung des Landes Niederösterreich zugesagt wurde. Dies war vor Allem dem Einsatz von LAbg. Bgm. Karl Bader zu verdanken, der in zahlreichen Gesprächen die Entscheidungsträger über die Sinnhaftigkeit unseres Vorhabens überzeugte“.

Tatsächlich konnte so ein Budget von ca. € 4,5 Millionen Euro für den Fortbestand der Eisenbahnstrecke aufgestellt und der Betrieb für die kommenden zehn Jahre gesichert werden. „Diese Fördersumme ist aber an die Erbringung von Transportmengen gebunden“, informiert der Geschäftsführer Mag. (FH) Roland Beck. (more…)

Verbesserungen des Busfahrplans mit Februar 2013

Artikel von Pleyer Manuela | Aktuelles,Pressemeldungen | Freitag 1 Februar 2013 08:30

Aufgrund der sehr guten Zusammenarbeit der Kleinregion mit dem Verkehrsverbund sind kurzfristige Anpassungen bei Fahrplänen möglich. So treten mit 4. bzw. 11. Februar einige Verbesserungen bei den Busfahrplänen in der Region in Kraft. Mit diesen Verbesserungen wurde prompt auf Anregungen von Fahrgästen reagiert. Die Details sind unter der Homepage für den Öffentlichen Verkehr der Kleinregion www.bus-bahn-bestens.at abzurufen.

(more…)

Gemeindezusammenarbeit: Neuer Energiebeauftragter für acht Kleinregionsgemeinden

Artikel von Pleyer Manuela | Aktuelles,Pressemeldungen | Freitag 25 Januar 2013 08:21

Seit 2013 benötigt jede niederösterreichische Gemeinde einen Energiebeauftragten, welcher das Energiemanagement der Gemeinde übernimmt. Dazu zählen die laufende Energiebuchhaltung, die laufende Überwachung des Energieverbrauchs und die Information an die Entscheidungsträger in der Gemeinde. Weiters steht der Energiebeauftragte der Gemeinde für Fragen zur Energieeffizienz zur Verfügung und erstellt den jährlichen Energiebericht.
Für dieses gesetzlich verpflichtende und umfangreiche Aufgabengebiet muss der Energiebeauftragte speziell ausgebildet sein und sich auch laufend weiterbilden.
Diese Tätigkeit wird für den Großteil der Gemeinden der Kleinregion Traisen-Gölsental zukünftig DI Alexander Oswald aus Eschenau übernehmen. (more…)

Der Werksverkehr in der Region Traisen-Gölsental wird Öffentlich

Artikel von Pleyer Manuela | Aktuelles,Pressemeldungen | Freitag 14 Dezember 2012 10:56

Bus-Bahn-Bestens:
Der Werksverkehr in der Region Traisen-Gölsental wird Öffentlich

Seit 2008 werden stete Bemühungen von Seiten der Kleinregion, dem Verkehrsverbund und den Verkehrsbetrieben unternommen den Öffentlichen Verkehr in der Region zu verbessern und zu attraktivieren. Unter anderem wurden die zeitlichen Parallelverkehre von Bahn und Bus abgeschafft und große Investitionen in die Bahninfrastruktur getätigt. Nun ist man mit der Bahn in 37 Minuten von Lilienfeld in St. Pölten. Rückgrat dieser Verbesserungen sind die halbjährlich stattfindenden Fahrplandialoge. An diesen Fahrplandialogen nehmen die Vertreter der Kleinregionsgemeinden, Schulen und große Unternehmen gemeinsam mit dem Verkehrsverbund und den Verkehrsbetrieben teil. Dabei werden die wichtigsten Änderungen und Wünsche besprochen. „Gerade beim letzten Fahrplandialog hat sich gezeigt, wie wichtig diese Abstimmungen sind. Dabei kann man emotionslos und sachlich Änderungen diskutieren und Lösungen finden, wie am Beispiel der Schülerverkehre aus Hainfeld und St. Aegyd zu sehen ist. Bei beiden Problematiken konnte eine Lösung gefunden werden“, weiß Bürgermeister Herbert Schrittwieser als Obmann der Kleinregion. (more…)

Übernahme der Bahnstrecke Freiland-St. Aegyd/Nw. durch die Kleinregion wurde ausgezeichnet

Artikel von Pleyer Manuela | Aktuelles,Pressemeldungen | Donnerstag 11 Oktober 2012 09:39

Der VCÖ, Umweltlandesrat Stephan Pernkopf und ÖBB-Postbus haben drei vorbildhafte Projekte mit dem VCÖ-Mobilitätspreis NÖ ausgezeichnet. Eines der Projekte war die Übernahme der Bahnstrecke Freiland-St. Aegyd/Nw. durch die Kleinregion.

Im Jahr 2011 stand die Bahnstrecke von Freiland nach St. Aegyd am Neuwalde vor dem Aus. Mit der Übernahme der Bahnstrecke durch die Kleinregion Traisen-Gölsnetal konnte die Stilllegung der 17 Kilometer langen Schienengüterverkehrsstrecke und die Verlagerung des Gütertransports auf die Straße verhindert werden. 4.000 Lkw-Fahrten und 1.000 Tonnen CO2 pro Jahr werden durch Erhalt der Bahnstrecke eingespart. Zehn betroffene Gemeinden übernahmen mit April 2012 als regionale Betreibergesellschaft die Anschlussbahn.

Der VCÖ-Mobilitätspreis NÖ wurde zum achten Mal in Kooperation mit dem Land Niederösterreich und ÖBB-Postbus durchgeführt. Unterstützt wird der VCÖ-Mobilitätspreis NÖ auch von der Industriellenvereinigung NÖ und dem Verkehrsverbund Ost-Region (VOR).

 

 

Änderung – Fahrplan 2012 Traisentalbahn

Artikel von Pleyer Manuela | Aktuelles,Pressemeldungen | Donnerstag 6 September 2012 08:29

Aufgrund der aufwendigen Sanierungsmaߟnahmen der Traisentalbahn in den Sommerferien, ergeben sich für Fahrgäste einige positive Änderungen.

Primär wurden die Fahrzeiten im Streckenabschnitt Lilienfeld – Schrambach schneller. Deshalb fahren die Züge im Minutenbereich früher von Schrambach nach Lilienfeld ab, bzw. kommen früher in Schrambach an.
Der R 6761 hält zusätzlichen an der Haltestelle in Lilienfeld Krankenhaus.

Für Bus 509 ändert sich die Abfahrtszeit Richtung Kernhof auf 7:17 Uhr. Damit ist das Umsteigen für Fahrgäste aus St. Pölten kommend gesichert. Bitte beachten Sie, dass diese Änderung nicht im Fahrplan abgebildet ist! Details: Bus509

Weitere Anpassungen im Fahrplan, besonders in Verbindung mit den Stundenplänen der Schulen, sind noch möglich.