Freude über Bahnsanierungen in Hohenberg mit Mehrwert für die Bevölkerung

Artikel von Pleyer Manuela | Aktuelles,Pressemeldungen | Montag 26 Mai 2014 08:57

Gleich zwei neu errichtete Bahnbauwerke an der Anschlussbahn Traisental freuen die Gemeindevertreter in Hohenberg.

Die Eisenbahnkreuzung bei Firma Brunner-Stern über welche auch der Traisental-Radweg führt wurde mit modernen BODAN-Platten neu errichtet. „Durch diese Lösung wurde die Sturzgefahr für Radfahrer stark vermindert, besonders da die Holzbedielungen durch den Schwerlastverkehr von Firma Brunner-Stern oft in schlechtem Zustand waren“, weiß Geschäftsführer Mag. (FH) Roland Beck. Ermöglicht wurde diese optimale Lösung durch die finanzielle Aufteilung der Mehrkosten. Von den Gesamtkosten von € 15.000,- werden € 10.000,- durch die Anschlussbahngesellschaft aufgebracht,      € 2.500,- durch die Marktgemeinde Hohenberg und € 2.500,- in Form von Materialen durch Firma Brunner-Stern.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

 

Foto: Bahnmeister Christian Stumpf (Fa. Porr), GF Mag. (FH) Roland Beck (Traisen-Gölsental Regionalentwicklungs GmbH), DI Thomas Anthofer (Fa. Brunner-Stern), Bgm. Heinrich Preus, GGR  Friedrich Trescher

 

Eine große Verbesserung gibt es auch durch den Neubau der Eisenbahnbrücke über den Gehweg ins Hinterberg-Tal. Durch den geringeren Höhenbedarf der neuen Brücke wurde der Durchgang um ca. 40cm erhöht und man kann nun aufrecht durchgehen. „Die Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde und der kleinregionalen Betreibergesellschaft unserer Anschlussbahn funktioniert hervorragend. So freut es mich, dass wir mit den Neubauten nicht nur den effizienten Betrieb unserer Anschlussbahn sicherstellen, sondern auch Verbesserungen für unserer Einwohner erreichen konnten“, freut sich Bürgermeister Heinrich Preus.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

 

 

 

 

Foto: GF Mag. (FH) Roland Beck (Traisen-Gölsental Regionalentwicklungs GmbH), Bgm. Heinrich Preus, GGR  Friedrich Trescher