Generalversammlung Kleinregion Traisen-Gölsental

Artikel von Pleyer Manuela | Aktuelles,Aktuelles der Anschlussbahn,Pressemeldungen | Montag 31 Oktober 2016 10:23

Am 25.10.2016 fand die ordentliche Generalversammlung mit Neuwahl des Vorstandes der Kleinregion Traisen-Gölsental statt. Als Veranstaltungsort wurde die Wachtelei in Wilhelmsburg gewählt, von welcher im Zuge der Versammlung regionale Köstlichkeiten verkostet wurden. Bis auf die Vertreter einer Gemeinde waren alle zehn Gemeinden der Kleinregion anwesend. Obmann RegR. Herbert Schrittwieser begrüßte die neue Bürgermeisterin Gertraud Steinacher aus der Gemeinde Ramsau und  den neuen Bürgermeister aus Lilienfeld Wolfgang Labenbacher besonders bei deren erster Generalversammlung der Kleinregion. Im nächsten Tagesordnungspunkt stellte Kleinregionsmanager Ing. Mag. (FH) Roland Beck die Projekte der vergangenen vier Jahre vor und wagte auch einen Ausblick auf das zukünftige Projekt einer neuen gemeinsamen Regionsstrategie. Besonders ausführlich wurde das Projekt Anschlussbahn Traisental behandelt, da zur Weiterführung der Bahnstrecke Freiland-St. Aegyd/Nw. durch die Kleinregion eine eigene GmbH gegründet wurde.

Beim Tagesordnungspunkt „Wahl des neuen Vorstandes“ fand der nicht mehr kandierende Obmann RegR. Herbert Schrittwieser besonders dankende Worte für die über die Gemeinde- und Parteigrenzen  so erfolgreiche und wertschätzende Zusammenarbeit seit dem Bestehen der Kleinregion. RegR. Schrittwieser zeigte sich dankbar die wichtige Arbeit in und für die Region so lange als Obmann durchgeführt zu haben. Durch die Zurücklegung seiner Funktion als Bürgermeister der Stadt Lilienfeld, sei es aber nicht zweckmäßig ein weiteres Mal für die Funktion des Obmannes zu kandidieren.

Im Vorstand der Kleinregion sind laut Statut alle Bürgermeister der Kleinregion, unter dem Tagesordnungspunkt „Wahl des Vorstandes“ wurden in Folge folgende Personen einstimmig in Vorstandsfunktionen gewählt:

  • Obmann: Bgm. Alois Kaiser
  • Obmann Stv.: Bgm. Rudolf Ameisbichler
  • Schriftführer: Bgm. Labg. Karl Bader
  • Kassier: Bgm. Heinrich Preus
  • Kassier-Stv.: Bgm. Wolfgang Labenbacher
  • Schriftführer-Stv.: Bgm. Christian Leeb

Als Rechnungsprüfer für die kommende Funktionsperiode von vier Jahren wurden wie in der vergangenen Periode GR Manfred Krcmar (Türnitz) und für den ausscheidenden Rechnungsprüfer GR Matthias Berger (Annaberg) der Vizebürgermeister aus Annaberg Johannes Kessel neu gewählt.

In seiner Antrittsrede bedankte sich der neue Obmann Bgm. Alois Kaiser aus Eschenau für das ihm entgegengebrachte Vertrauen: „Es wird schwer in die großen Fußstapfen von Herbert Schrittwieser zu treten, welcher die Kleinregion seit Ihrer Gründung geprägt hat.“ Er werde sich aber bemühen dem erfolgreichen Stil von Herbert Schrittwieser treu zu bleiben. Er sehe es positiv, dass nun ein Bürgermeister aus einer der kleineren Gemeinden der Obmann und der Bürgermeister aus der größten Mitgliedsgemeinde Wilhelmsburg der Obmann-Stellvertreter sei. „Eschenau und Wilhelmsburg sind ja auch Nachbargemeinden bei welchen die Zusammenarbeit immer sehr gut klappt, so sehe ich diese Konstellation auch als sehr erfolgversprechend für die zukünftige Arbeit in der Kleinregion. Es gibt viele Themen bei welchen eine Gemeinde allein nicht die Durchsetzungskraft oder die Ressourcen hat um etwas zu Bewegen oder Umzusetzen. Die Kleinregion bietet hier die optimale Plattform um gemeinsam etwas für unserer Region zu bewegen und vielleicht auch negative Entwicklungen abzufedern oder zu verhindern“, zeigte sich der neuen Obmann Bgm. Alois Kaiser überzeugt.

Nach formalen Beschlüssen über Entsendungen der neuen Vorstandsmitglieder und Zeichnungsberechtigungen, stellte Obmann-Stellvertreter Bgm. Rudolf Ameisbichler den Antrag, dem Gründungsobmann RegR. Herbert Schrittwieser die Ehrenmitgliedschaft zu verleihen: „RegR. Herbert Schrittwieser hat die Kleinregion aufgebaut und ist ihr seit der Gründung 2004 als Obmann zur Verfügung gestanden. Die Entwicklung zu einer der aktivsten Kleinregionen in Niederösterreich mit eigenem Management und einer Wirkung weit über die Regionsgrenzen hinaus ist sein Verdienst. Mit seiner Tätigkeit hat er unsere Region mit Weitblick und Augenmaß zukunftsfit gemacht wie die Vielzahl, teilweise besonders umfangreicher Projekte zeigt.
Der Vorstand des Vereins Region Traisen-Gölsental ist deshalb zu dem Entschluss gekommen, bei der Generalversammlung die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft zu beantragen und ersucht die Generalversammlung darüber zu beschließen.“

Wie im Vorstand, wurde diese Ehrenmitgliedschaft ebenso in der Generalversammlung  einstimmig beschlossen und der neue Obmann Bgm. Kaiser, Obmann-Stv. Bgm. Ameisbichler, der Schriftführer Labg. Bgm. Bader sowie Kleinregionsmanager Ing. Mag. (FH) Roland Beck übergaben RegR. Schrittwieser die Ernennungsurkunde. Das neue und einzige Ehrenmitglied RegR. Schrittwieser zeigte sich geehrte über diese schöne Anerkennung und freute sich, dass so die Verbindung zur Kleinregion weiter bestehen bleibt. Er wünschte der weiteren Regionsarbeit alles Gute und zeigte sich überzeugt, dass die Kleinregion mit diesem neuen Team bestens für die Zukunft aufgestellt ist.

dscn5251 dscn5240 dscn5234