Traisen-Gölsental-Halle auf der WISA fixiert

Artikel von Pleyer Manuela | Aktuelles | Freitag 14 März 2014 11:06

Fast schon traditionell ist der Auftritt der Kleinregion Traisen-Gölsental auf der WISA-Messe in St. Pölten in der nach der Kleinregion benannten Halle. Die Halle hat sich in den vergangenen Jahren zum Treffpunkt auf der Messe für die ca. 50.000 Besucher etabliert. Nicht zuletzt durch die in den Bereich der Kleinregion integrierten kulinarischen Stände der Initiative „So schmeckt Niederösterreich“ und der NÖN-Bühne tummeln sich die meisten Besucher rund um die Stände der Gemeinden, Tourismusprojekte und Wirtschaftstreibenden aus der Kleinregion. „Mit diesem Projekt wird der Kooperationsgedanke in der Kleinregion besonders sichtbar. Durch den gemeinsamen Auftritt der Gemeinden, Wirtschaftstreibenden, Tourismusprojekten, der Initiative „So schmeckt Niederösterreich“ und der Integrierung der NÖN-Bühne profitieren alle Aussteller in unserem Bereich“, weiß Bgm. Herbert Schrittwieser der Obmann der Kleinregion. Besonders für Aussteller aus der Wirtschaft bietet die Traisen-Gölsental-Halle Vorteile. Nicht nur die hohe Frequenz in der Halle ist ein Garant für viele Standbesucher. Durch die Kooperation der Kleinregion mit der Messeleitung erhalten Aussteller aus der Kleinregion auch besondere Vergünstigungen. Diese Woche trafen sich der Messeorganisator Frank Drechsler, Kleinregionsmanager Roland Beck und die neueste Ausstellerin aus der Region die Hochzeitsplanerin Roswitha Malek zur Besprechung in Lilienfeld. Frau Malek freut sich schon auf Ihren Auftritt auf der Messe: „Ich möchte auf der Messe über mein neues Angebot – Rosige Hochzeiten – als Hochzeitsplanerin informieren und hoffe viele Heiratswillige von mir und meinem Angebot überzeugen zu können“, ist die freundliche Lilienfelderin guter Dinge. Sollten auch Sie Interesse an einem Stand auf der WISA-Messe haben steht Hr. Drechsler gerne zur Verfügung: 0664/1201901. Die Messe findet dieses Jahr vom 10. – 13. April statt.