Was? Warum? Wer?

Niederösterreichisches Pilotprojekt:

Die Region Traisen-Gölsental schreibt an ihrer Zukunftsgeschichte

 

Elf Gemeinden der Kleinregion Traisen-Gölsental starten die Regionale  Agenda 21 als erste Region in Niederösterreich. Bis zum Jahresende wird mit der Bevölkerung eine regionale Strategie für nachhaltige Projekte erarbeitet.

Der Pilotprozess „Regionale Agenda 21 Traisen-Gölsental“ baut auf der 20-jährigen Erfahrung der Lokalen Agenda 21 auf. In mehr als 500 Prozessen österreichweit finden kreative Bürgerinnen und Bürger sowie Akteure aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung zusammen. Sie widmen sich der Frage, wie die Lebensqualität erhalten und ausgebaut werden kann, ohne dabei auf Kosten der Natur, der gewachsenen wirtschaftlichen Strukturen oder unserer Gesellschaft handeln zu müssen.

Erstmals in Niederösterreich wird nun eine regionale Agenda mit der Bevölkerung umgesetzt werden. Dazu wird die Regionale Agenda mit der Entwicklung des kleinregionalen Rahmenkonzepts, welches für die kommenden zehn Jahre Gültigkeit haben soll, verknüpft.
Über Onlinemedien, Postkartenaktionen, Schulworkshops mit Kindern und Jugendlichen und Pilogruppen werden Projektideen und Visionen gesammelt und umsetzungsorientiert ausgearbeitet. Diese Ideen werden die „Zukunftsgeschichte Traisen-Gölsental“ schreiben.

Noch vor dem Sommer wird die Zukunftsgeschichte „mit Leben gefüllt“.  Ein Zukunftsforum  wird abgehalten, Pionierkreise gebildet und die Projekte auf Schiene gebracht. Die Regionale Agenda bringt dabei die richtigen Menschen zusammen und unterstützt dabei mit Moderation, Know How, Öffentlichkeitsarbeit und bei der Suche nach Finanzierungsmöglichkeiten.

 

Alle Infos zur Regionalen Agenda 21 Traisen-Gölsental gibt es unter www.traisen-goelsental.at

Anregungen, Ideen und Zukunftsgeschichten können über die E-Mail-Adresse regionaleagenda21@traisen-goelsental.at, die ZuZu-App (in gängigen App-Stores), auf der Website des Regionalmanagement Traisen-Gölsental sowie über eine Postkartenaktion eingebracht werden.

 

Ansprechpartner:

Ing. Mag. (FH) Roland Beck
Geschäftsführer Traisen-Gölsental Regionalentwicklungs GmbH
Kleinregionsmanager Traisen-Gölsental

Traisen-Gölsental Regionalentwicklungs GmbH
Verein Region Traisen-Gölsental
Dörflstraße 4, 3180 Lilienfeld

Tel: +43 (0) 680/3013528

roland.beck@traisen-goelsental.at
www.traisen-goelsental.at

 

 

 

Die Regionale Agenda 21 Traisen-Gölsental ist gestartet!

Elf Gemeinden der Kleinregion Traisen-Gölsental starten den Pilotprozess zur Regionalen Agenda 21. Bis zum Jahresende wird eine „Strategie Regionale Agenda 21“ für eine nachhaltige Entwicklung der Region erarbeitet. Sie benennt die Herausforderungen und wichtigen Themen der Region und zeigt Wege auf, wie die Menschen ihre Region mitgestalten und nachhaltige Projekte umsetzen.

 

Eine Zukunftsgeschichte für die Region Traisen-Gölsental

Was macht unsere Region einzigartig? Was sind die besonderen Potenziale und Chancen? Wie können diese genutzt werden? Wie setzen BürgerInnen ihre Ideen um?

In einem ersten Schritt sind das Wissen, die Ideen und Vorschläge der BürgerInnen gefragt. Gemeinsam wird daraus eine Zukunftsgeschichte für die Region geschrieben. Sie handelt beispielsweise von nachhaltiger Mobilität, regionaler Kreislaufwirtschaft, dem Miteinander der Generationen, Bildung, Kultur und sozialen Projekten. In der Regionalen Agenda 21 wird eine große Vielfalt an Projekten und Themen angestrebt.

 

Ideen für nachhaltige Projekte

Das Pilotprojekt Regionale Agenda baut auf einer 20-jähirgen Erfahrung der Lokalen Agenda 21 in Österreich auf. Dabei wurden über 500 Projekte umgesetzt. Nun sollen die Menschen im Traisental ihre Projekte für eine nachhaltige Entwicklung der Region umsetzen.

Die Menschen können ihre Anregungen, Ideen und Zukunftsgeschichten einbringen. Entweder über über die Mail-Adresse regionaleagenda21@traisen-goelsental.at, die ZuZu-App, auf der Website des Regionalmanagement Traisen-Gölsental oder über eine Postkartenaktion einbringen. Rund 10 Projekte sollen in einer ersten Phase durch ExpertInnen der Regionalen Agenda auf den Weg gebracht werden. Die Regionale Agenda bringt dabei die richtigen Menschen der Region an einen Tisch und begleitet und unterstützt dabei mit Moderation, Know How, Öffentlichkeitsarbeit und bei der Suche nach Finanzierungsmöglichkeiten.

 

Zukunftsforum – PionierInnen gesucht!

Noch vor dem Sommer werden im Zukunftsforum zur Regionalen Agenda 21 alle Zukunftsgeschichten, Projektideen und –vorschläge diskutiert. Entsprechen die Projekte einer nachhaltigen Entwicklung der Region, dann werden Pionierkreise gebildet und die Projekte auf Schiene gebracht.

Alle Infos zur Regionale Agenda 21 Traisen-Gölsental finden Sie unter www.traisen-goelsental.at

Keine Kommentare

Keine Kommentare.

RSS feed für Kommentare bei diesem Beitrag.

Sorry, the comment form is closed at this time.